Großbrandversuche mit Simulation von Auflasten

Großbrandversuche mit Simulation von Auflasten – Videoaufzeichnungen von brandabgewandter sowie brandzugewandter Probekörperseite mit neuer Kameratechnik

In den vergangenen Tagen wurden in unserem Multifunktionsofen (Innenabmessungen Breite: 6 m; Tiefe: 4 m, Standardhöhe: 3 m) Brandversuche an Ausschnitten eines Schienenfahrzeuges nach den Normen DIN EN 45545 3:2013-08 bzw. ASTM E119 erfolgreich durchgeführt. Neben der „Beflammung von unten“, welche eine Brandsituation an unterhalb des Fahrzeuges angeordneten Komponenten simuliert, wurden auf der brandabgewandten Seite verschiedene Belastungen (z. B. Lasteinträge durch Fahrgäste, Technikschränke sowie weitere typischen Elemente) aufgebracht.

Zum Einsatz kam auch die neue IP-basierte Kameratechnik, bestehend aus 2 Full-HD- Außenkameras sowie einer HD- Brandraumkamera (mit Lichtfunktion zur Beleuchtung des Brandraums). Neben der Darstellung der einzelnen Video-Livebilder auf einem Monitor besteht auch die Möglichkeit, die Videoaufzeichnungen der genutzten Kameras zeitsynchron wiederzugeben. Die Videodaten werden unseren Kunden nach durchgeführtem Brandversuch direkt übergeben.

Zurück