Kabel

Durchführung von Brandprüfungen an einzelnen Kabeln und isolierten Leitungen (ohne Kabeltragsysteme) zur Beurteilung des Funktionserhalts im Brandfall unter festgelegten Bedingungen.

In den entsprechenden Normen sind die erforderlichen Prüfverfahren und Leistungsanforderungen, einschließlich einer empfohlenen Zeit der Flammeneinwirkung, beschrieben.

Es werden die Mittel zur Probenvorbereitung, die Anordnung zur Durchgangsprüfung, das elektrische Prüfverfahren sowie die Methode zum Brennen der Kabel und isolierten Leitungen beschrieben und die Anforderungen
für die Bewertung der Prüfergebnisse angegeben.

Die Prüfverfahren sind dafür vorgesehen, u. a. Niederspannungs‐Starkstromkabel und ‐leitungen sowie Steuerkabel mit einer Nennspannung abzudecken.

Norm Titel der Norm
IEC 60331-21 Prüfungen an Kabeln und isolierten Leitungen im
Brandfall - Funktionserhalt - Teil 21: Prüfverfahren
und -anforderungen - Kabel und isolierte Leitungen
mit einer Nennspannung bis einschließlich 0,6/1,0 kV
(IEC 60331-21)
IEC 60331-23 Prüfungen für elektrische und optische Faserkabel
unter Brandbedingungen. Funktionserhalt Teil 23.
Verfahren und Anforderungen. Elektrische Datenkabel

Kontakt

Stefan Kuckenburg

Prüfer (Spezialgebiet Kabel)
Tel.: +49(0)3 731 / 20 393 -158
E-Mail schreiben